fbpx

Coaching

Meine Mission ist es, Akzeptanz, Unabhängigkeit und Mut zu fördern, um sich in der Welt zu bewegen, diese mit allen Sinnen wahrzunehmen und mutig in ihr zu leben. Mit einfachen Worten und Empathie begleite ich Dich…

Pilates

Pilates auf der Matte kräftigt gezielt die tiefliegende Rumpfmuskulatur. Deine Kraft, Flexibilität, Koordination und Eigenwahrnehmung werden gefördert.

Yoga

Yoga ist so vielschichtig und über so viele Jahre gewachsen, dass es schwer ist, es in wenigen Worten zu beschreiben. Es gibt unzählige Ausprägungen und Yoga-Stile…

Eine ganzheitliche Reise zu einem bewussten Körpergefühl

Die Verbindung zu unserem eigenen Körper gerät oft in den Hintergrund, während wir uns den Anforderungen des modernen Lebens stellen. Hier setzt Pilates an. Diese ganzheitliche Bewegungsform bietet nicht nur physische Vorzüge, sondern beinhaltet auch das Potenzial, unsere Körperwahrnehmung zu schulen und eine tiefgreifendere Bindung zu unserem Inneren herzustellen. Wie kann Pilates dazu beitragen, Deine Körperwahrnehmung zu verfeinern, und warum spielt dies eine bedeutende Rolle für Dein Wohlbefinden?

Was ist Pilates?

Pilates ist eine Bewegungsform, die in den frühen 20er Jahren von Joseph Pilates entwickelt wurde. Es kombiniert Atemtechnik, Kraftübungen, Dehnung und Bewegungskoordination, um den Körper zu stärken, die Flexibilität zu verbessern und die Körperhaltung zu korrigieren. Anders als bei vielen anderen Trainingsmethoden konzentriert sich Pilates jedoch nicht nur auf die physische Erscheinung, sondern betont auch die mentale Verbindung zum Körper.

Die Bedeutung der Körperwahrnehmung

Körperwahrnehmung bezieht sich auf das Bewusstsein für die Position, Bewegung und Anstrengung unseres Körpers. Eine gute Körperwahrnehmung ist entscheidend, um unser Körperbewusstsein zu vertiefen und mögliche Dysbalancen oder Spannungen frühzeitig zu erkennen. Leider gehen viele von uns im hektischen Alltag in ihren Gedanken verloren und verlieren so den Kontakt zu ihrem Körper. Hier kann Pilates einen großen Unterschied machen.

Pilates und Körperwahrnehmung
  • Bewusste Bewegung: Während einer Pilates-Session wirst Du angeleitet, sich auf jede Bewegung bewusst zu konzentrieren. Dies fördert die Verbindung zwischen Geist und Muskeln, was zu einer verbesserten Körperwahrnehmung führt.
  • Korrekte Ausrichtung: Pilates legt großen Wert auf die richtige Ausrichtung des Körpers während der Übungen. Dies schult nicht nur die Körperwahrnehmung, sondern hilft auch, Fehlhaltungen zu korrigieren, die im Alltag oft zu Spannungen und Schmerzen führen.
  • Atemkontrolle: Die Atemtechniken im Pilates fördern nicht nur Entspannung, sondern tragen auch zur Steigerung der Körperwahrnehmung bei. Durch bewusstes Atmen lernst Du, Spannungen im Körper zu erkennen und loszulassen.
  • Muskelgefühl entwickeln: Pilates zielt darauf ab, die tiefliegenden stabilisierenden Muskeln zu aktivieren. Dies verbessert nicht nur die Körperhaltung, sondern fördert auch das Muskelgefühl, da Sie lernen, sich auf bestimmte Muskeln zu konzentrieren und sie gezielt einzusetzen.
  • Meditative Elemente: Viele Pilates-Übungen werden langsam und kontrolliert durchgeführt, was eine meditative Atmosphäre schafft. Dies ermöglicht Dir, in sich selbst zu gehen, Deine Gedanken loszulassen und sich auf die Empfindungen in Deinem Körper zu konzentrieren.
Mein Fazit

Pilates bietet nicht nur körperliche Vorteile wie Stärkung, Flexibilität und Haltungsverbesserung, sondern kann auch dazu beitragen, die Körperwahrnehmung zu schulen. Durch bewusste Bewegung, korrekte Ausrichtung, Atemkontrolle, Entwicklung des Muskelgefühls und meditative Elemente schaffst Du eine tiefere Verbindung zu Deinem Körper. In einer Zeit, in der Ablenkungen allgegenwärtig sind, kann Pilates Dir helfen, die Beziehung zu sich selbst zu stärken und ein bewussteres Körpergefühl zu entwickeln.

 

Meine Kurse

Möchtest Du Pilates einmal ausprobieren? Eine Übersicht meiner Kurse findest Du hier. Zu einer Probestunde bist Du herzlich willkommen.

Bitte beachte: Achte auf Dich und lasse mögliche körperliche Einschränkungen oder Schmerzen vor der Teilnahme an meinen Kursen ärztlich abklären.